Hippopädagogik

Unter dem Begriff „Therapeutisches Reiten“ lassen sich unterschiedlichste Angebote einordnen. Mit dem Hinblick auf mehr inhaltliche Tansparenz wird Hippopädagogik als Maßnahme für die Kinder im Vor- und Grundschulalter „Bewegungserziehung und Wahrnehmungsschulung am Pferd“ genannt. 

Zielgruppe:

Für Kinder und Jugendliche mit Entwicklungs-
verzögerungen der Wahrnehmung und Motorik,
Verhaltensproblemen, sowie mit psychosozialen
Störungen. Das Pferd ist in seinem
Bewegungsmedium(durch die dreidimensionalen Schwingungen des Pferderückens) einzigartig. 
Folgende Schwerpunkte beinhalten die
Therapie :

  • Förderung der Motorik 
  • Förderung der Wahrnehmung 
  • Förderung im sozialen Bereich 
  • Förderung der Praxie (Handlungsbewältigung)

Resümee:

Das Medium Pferd bietet einen hohen Ansporn für Kinder und Jugendliche in der Therapie der Bewegung, Wahrnehmung und Handlungsbewältigung in Verbindung mit sozialer Erfahrung.